Luxos - Erlebe den Unterschied
Luxos - Erlebe den Unterschied

Wissenwertes über Brillenfassungen

 

An die Fassung einer Korrektionsbrille werden besondere Anforderungen an Material und Aussehen gestellt. Eine optimale Brille ist leicht und flexibel, dabei aber auch sehr stabil und haltbar. Sie sitzt gut und fest, ohne zu drücken, und erfüllt die Ansprüche hinsichtlich ihres Designs und ihrer Form.

Heute ist die Auswahl an Brillenfassungen sehr vielfältig, zum Beispiel sogenannte Vollrandfassungen, Tragrandfassungen, Rimfassungen oder randlose Fassungen. Es gibt sie in unterschiedlichsten Größen, Formen, Farben und deren Kombinationen.

Das Material der Fassung ist ein wichtiges Kriterium für Verträglichkeit und Haltbarkeit, wobei manche Brillen sogar danach benannt sind, zum Beispiel die Hornbrille oder die Nickelbrille. Üblicherweise werden unterschiedliche Metalle und Metalllegierungen, beispielsweise Neusilber, Federbronze, Edelstahl, Titan oder Gold verwendet, ebenso Kunststoffe wie Zelluloseacetat oder verschiedene Spritzgussmaterialien. Kommt es beim Tragen zu allergischen Reaktionen oder sind bereits vorher Allergien gegen bestimmte Substanzen bekannt, muss dem durch eine entsprechende Materialwahl oder spezielle Beschichtungen entgegengewirkt werden. Hier bieten wir eine Reihe von Lösungen. Besonders flexible und haltbare Fassungen, die fast nach Belieben problemlos verbogen werden können und durch die Materialeigenschaften wieder selbstständig in ihre ursprüngliche Form zurückfedern, werden aus einer Kombination aus Titan und Stahl hergestellt.

Die Größe der Fassung richtet sich nach der Gesichtsgröße, der Größe der Augenhöhle (Orbita) und dem bestehenden Augenabstand. Die äußeren Begrenzungen sollten nach oben hin unter den Augenbrauen enden und diese noch sichtbar lassen, was wichtig für den mimischen Gesichtsausdruck ist. Nach unten befinden sie sich im Grenzbereich zwischen Lid- und Wangenhaut, ohne auf den Wangenknochen aufzuliegen. Zur Seite reichen sie maximal bis zum Rand der Schläfen. Je kleiner die Fassung gewählt wird, umso geringer sind die damit verbundenen Einschränkungen. Besonders das Auftreten von Gesichtsfeldeinschränkungen bei höheren Kurz- und Weitsichtigkeiten kann durch eine kleinere Fassung und nah an den Augen liegenden Gläsern auf ein Minimum reduziert werden. Sie muss jedoch groß genug sein, um ggf. ein Darüberschauen beim Aufblick zu verhindern.

Die Fassung wird unter Einhaltung strenger Zentriervorschriften (RAL-RG 915[45]) exakt gearbeitet, damit die Glasmitte und somit die Lage des optischen Mittelpunkts der Brillengläser genau dem Pupillenmittelpunkt entspricht (Hauptdurchblickspunkt). Der Mittenabstand (MA) der Brillengläser muss dabei genau dem Abstand der Augen entsprechen, also der sogenannten Pupillardistanz (PD).

 

Bügel

 

 
Sitz von Brillenbügeln

Brillenbügel müssen lang genug sein, um keine Druckstellen hervorzurufen, dabei jedoch einen festen Sitz gewährleisten. Auf Metallbügel wird an den Enden oft ein Kunststoffüberwurf, das sogenannte „Zellende“ oder „Bügelende“, aufgezogen. Manche Brillenfassungen verfügen über Wechselbügel mit unterschiedlichen Farben und Mustern.

Die Bügel sind im Allgemeinen mit kleinen Scharnieren an der Fassung befestigt. Das sich hier bietende Potential an Verletzungsgefahr können Kunststoffkappen reduzieren, die über die Scharniere gezogen werden. Zudem ist es möglich, die ab einer Öffnungsweite von etwa 90 Grad meistens steifen Bügel mit Federscharnieren auszustatten, die eine Bewegung über den rechten Winkel hinaus möglich machen und so für mehr Haltbarkeit und Flexibilität sorgen.

Spezielle Bügel, die hinter dem Ohr bis fast zum Ohrläppchen reichen und mit einem elastischen Anteil für einen sicheren Halt sorgen, werden Gespinst-, Glieder- oder Sportbügel genannt und finden sich an Kinder- und Sportbrillenfassungen. Gegen mögliche Druckstellen oder allergische Reaktion hilft oft ein Kunststoffüberzug an dem flexiblen Teil, der hinter dem Ohr verläuft.

Eine weitere Variante, die einen festen Sitz gewährleistet, ist ein elastisches Gummiband, das an zwei geraden, nicht gebogenen Bügeln befestigt ist und hinter dem Kopf entlangführt. Für Säuglinge und Kleinkinder gibt es die Möglichkeit, eine solche Befestigung in ein Häubchen einzuarbeiten, damit das Kind die Brille nicht herunterreißen kann.

 

 

AKTUELLES

Luxos Lignum Holzbrillen

Alle Fassungen werden individuell hergestellt und sind somit passgenau für den Kunden in puncto Passform und Ästhetik.

 

LUXOS TRENDFASSUNGEN

Die neue Kollektion ist verfügbar! 
Aufregende Farben in leichtem Design prägen die Design-Ausrichtung. 

 

 

Die LUXOS Kontaktlinse

... für Gleitsichtbrillen-Träger ist da. Sehen in der Nähe und in der Ferne gleichzeitig.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arno Böckling